Kommunikations- und Erfolgsseminare

4 Module á 2 Tage

  • Wer nicht redet, wird nicht gehört.

  • Wer nicht gehört wird, wird nicht wahrgenommen.

  • Wer nicht wahrgenommen wird, erhält keine Zustimmung.

  • Wer keine Zustimmung erhält, hat keinen Erfolg.

Die Regeln und Bedingungen für Erfolg und Wunscherfüllung durch Kommunikation.

Kommunikationstraining mit Schwerpunkt Beziehungen

Das Kommunikationsseminar untersucht unsere Beziehungsfähigkeit und Führungskunst durch die Sprache. Beziehungen sind die wichtigsten Bausteine unserer Wirklichkeit. Ob wir Erfolg haben oder versagen, ob wir erfüllt und glücklich sind oder gefangen in Konflikten, ob wir uns blockiert und gebunden fühlen - all das spiegelt den Zustand unserer Beziehungen wieder.

Es steht fest, dass es im Leben kein Problem gibt, hinter dem nicht ein Beziehungsproblem steht.
Wir untersuchen gemeinsam die unterschiedliche Wahrnehmung von Männern und Frauen.

  • Wir untersuchen die unbewusst befolgten Regeln und Projektionen aus der eigenen Herkunftsfamilie in all unseren Beziehungen.

  • Wir untersuchen die Verhaltensmuster anhand von Beziehungstraumata.

  • Wir untersuchen die Prägungen aus der Vergangenheit, die Paaren das Leben schwer machen.

  • Wir untersuchen die Masken, die sich der einzelne, aus einem Überlebensprogramm heraus, in seiner Kindheit aufgesetzt hat und heute mit der Realität verwechselt werden.

  • Wir untersuchen das Verhaltensmuster von Mann und Frau nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip.

  • Wir untersuchen, warum Paare oft heftig aneinander geraten können, aber sich ebenso gegenseitige Unterstützung in der Bewältigung der Altlasten zukommen lassen können.

  • Wir untersuchen welche Masken fallen müssen, welche Prägungen aus der Kindheit transformiert werden sollten, damit das "wir" in einer Partnerschaft stetig wachsen kann.

  • Wir untersuchen die Beziehungsschwierigkeiten der beiden Geschlechter und die möglichen Antworten, die es darauf gibt.

Ich leiste Hilfestellung, damit jeder einzelne aus sich heraus begreift, wer er wirklich ist.

Mögliche Ergebnisse:

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, die Unterschiedlichkeit von "Mann sein" und "Frau sein" anzunehmen und anzuerkennen.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, alte Vorwürfe und Verletzungen anzuerkennen und aufzugeben und sich so in Ihren Partner immer wieder neu zu verlieben.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, sich gegenseitig zu ermächtigen und eine erfüllte Partnerschaft zu leben.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, neue Sichtweisen zur Sexualität zu gewinnen.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, sich und Ihre Kinder in die Position zu bringen, an der sie eine Bereicherung sind.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, eine Antwort auf die Frage zu bekommen, wer ist der/die Richtige.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, Ihre Bedingungen zu erkennen, die Sie an Ihre Beziehungen, an Ihr Umfeld und an sich selbst haben.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, Ihre Klarheit und Integrität zu leben.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, sich positioniert gegenüber Menschen abzugrenzen, wenn diese sich weigern, Ihre Bedingungen für Kommunikation zu erfüllen.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, sich mit Ihren Eltern, ehemaligen Partnern und anderen, Ihnen wichtigen, Menschen zu versöhnen, um in Frieden zu sein.

  • Sie sind möglicherweise in der Lage, in wertungsfreier, vollständiger Kommunikation als wesentlichste Voraussetzung für Liebe sein zu können.

Es ist heutzutage von größter Wichtigkeit, nicht nur eine funktionierende, sondern eine unterstützende Partnerschaft zu haben, um Elternschaft, beruflichen Anforderungen und dem Alltagsstress gewachsen zu sein.

Traumatisierende Erfahrungen können uns Menschen völlig aus der Bahn werfen - und das manchmal für den Rest unseres Lebens. Eine Hilfestellung für den Betroffenen, seinen Opferstandpunkt, und die damit verbundenen destruktiven Muster zu überwinden, ist oftmals sehr hilfreich. Diese Menschen sind in ihrem tiefen Leid gefangen, leben auch in einer Art Gefangenschaft und verhindern dadurch, dass ihre seelischen Verletzungen heilen können.

Eine Transformation, die Lebensmut und Lebensfreude zur Folge hat, ist wünschenswert. Das verloren gegangene Vertrauen wieder zurück zu erobern, die Bereitschaft, sich wieder auf das Leben einzulassen, die Bereitschaft wieder mit zu spielen, können gefördert werden.

Wir untersuchen gemeinsam den Sinn und Zweck der Elternschaft, die einzelnen Beziehungen zu allen Frauen und Männern, basierend auf unserer persönlichen Erfahrung mit der eigenen Mutter und dem eigenen Vater.
Wir untersuchen die Frage, wonach eigentlich jeder Mann und jede Frau sucht.
Wir untersuchen die Frage der Authentizität und Integrität.
Wir untersuchen das weibliche und männliche Prinzip.
Wir untersuchen das Konfliktpotenzial einer Partnerschaft.
Wir untersuchen die Möglichkeit ein Beziehungsspiel zu schaffen, zu erhalten oder zu beenden.
Wir untersuchen unser Bedürfnis nach Liebe und die, daraus resultierenden, Folgen.

Das ProLife Konzept

nach Elisabeth Schwarz-Schmid

Das Potential des eigenen Lebens voll Ausschöpfen

Impressum | Kontakt