Willkommen

Diese Webseite ist eine Informationsblattform über die ProLife- Konzepte und diversen Dienstleistungen.

Wir sind in Projekten - den ProLife-Konzepten verbunden und gehen neue inspirierende Wege, um ein vitales, erfülltes Leben leben zu können.

Das derzeitige Gesundheitswesen verwaltet Krankheit, anstatt Gesundheit zu fördern.
Es gibt im Großen und Ganzen drei Ursachenkomplexe:

  • Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten (Anteil 80%)

  • Lebens- oder spannungsbedingte Erkrankungen

  • Umweltbedingte Krankheiten

Für die Erhaltung und Förderung der Gesundheit sind neue Wege, Kompetenzen und Berufsbilder notwendig, die im präventiven Bereich anzusiedeln sind.

Wir brauchen ein wirkungsvolles, alltagstaugliches Gesundheitskonzept mit neuen Ansätzen. Gesundheit sowie Krankheit sind in großem Maße die Folge unser Gewohnheiten.

Gewohnheiten, Verhaltens- und Reaktionsmuster sitzen tief und sind gegen Veränderungen äußerst resistent, insbesondere dann, wenn sie uns unbemerkt steuern, wir uns also gar nicht bewusst sind, was mit uns und in uns geschieht.

Selbst wenn wir erkannt haben, wie wir uns in bestimmten Situationen im Griff haben könnten oder uns zu beherrschen vermögen, ist der Weg zur Veränderung noch lang und erfordert viel Geduld und Übung.

Gewohnheiten gilt es zu erkennen, auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu verändern. ohne Übung und ohne Beharrlichkeit lassen sich Gewohnheiten kaum verändern.
Wir erleben im Alltag immer wieder unsere eigenen Verhinderungsstrategien, die da heißen: ausfallen lassen, schleifen lassen, sein lassen.

Hier setzt sinnvolles Coaching an, das Mut macht, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, denn Gesundheit kann man lernen.

Gesundheit wie Krankheit beginnt auf Zellebene, die vollkommen von ihrem eigenen Stoffwechsel abhängig ist. Dieser unterliegt biologischen Programmen und Gesetzmäßigkeiten.

Ein wirkungsvolles Gesundheitskonzept beinhaltet das Erkennen und Überwinden destruktiver und schädlicher Gewohnheiten und die Wahl neuer gesundheitsfördernder Strategien.

Der Ausdruck eines gestörten Stoffwechsels ist die Krankheit.

Strategien, die der heutigen Zeit angemessen sind, müssen in vielen Fällen zuerst einmal "wegnehmen" was stört und behindert und finden "was heilt".

Stoffwechselstrategien beginnen immer beim Entsäuern, Entgiften, Entspannen und Ernähren der Zelle und der Aktivierung der Lebenskräfte.

Die Entscheidung etwas herauszunehmen, etwas zu lassen, etwas umzustrukturieren, etwas neu einzuüben, etwas abzuwählen, etwas neu zu wählen, ist die Folge eines Bewusstseinsprozesses. Ohne diesen tiefgehenden Prozess ist die Verankerung der neuen Gewohnheit kaum möglich.

Das ProLife Konzept

nach Elisabeth Schwarz-Schmid

Webinare

Das Potential des eigenen Lebens voll Ausschöpfen

Impressum | Kontakt